Lei Tai, Nachdenkliches

Voll gewalttätig…

Nein. Ob ich Gewalt ausübe, hat nichts mit meinen Möglichkeiten, sondern mit meinen Entscheidungen zu tun. Gewalt bedeutet, einem anderen in irgendeiner Form etwas aufzuzwingen. Ich jedoch will, abgesehen von der ganzen Faszination für die Kunst als Ganzes, in der Lage sein, mich und andere auch vor körperlicher Gewalt zu schützen.

Kürzlich sagte jemand, als wir uns über dieses Thema unterhielten, dass ich doch in der Lage sein müsste, jemanden abzuwehren, ohne diese Person zu verletzen. Aber was passiert als nächstes? Vielleicht kommt ein zweiter Angriff. Vielleicht gelingt es mir nicht, mich erneut zu wehren. Muss ich also unter Einsatz meiner eigenen Unversehrtheit einen Angreifer schonen, bloss, weil ich scheinbar überlegen bin? (Wobei ich nicht weiss, OB ich es bin. Das lässt sich abschliessend wohl nur im Ernstfall feststellen.) Entsprechend habe ich erwidert, dass ich mich da nicht verpflichtet sähe.

Ich glaube, das entspricht der Wahrheit und ich hoffe, dass ich in einem Ernstfall entschlossen genug wäre, mit aller Kraft zu kämpfen. Ein schöner Gedanke ist das aber nicht, ganz im Gegenteil. Sifu meinte im Unterricht schon, es wäre ehrlich, ein Schild mit der Aufschrift ‹Wie zerstöre ich den menschlichen Körper› über den Schuleingang zu hängen. Mit aller Kraft und dem Ziel, Sicherheit zu schaffen, vorzugehen, bedeutet schwere Verletzungen. Die Vorstellung macht Angst. Mir zumindest. Ich hoffe, dass ich nie in die Lage komme, in welcher das Erlernte wirklich zum Zug kommt.

Aber ihr kämpft doch Vollkontakt…

Schon. Aber wir sprechen über Gewalt. Im Lei Tai ändert sich die Definition davon nicht. Zwei Kämpfer, die beide freiwillig antreten, um sich gegenseitig zu messen, fügen sich gegenseitig keine Gewalt zu. Vielleicht verletzen sie sich, vielleicht sind sie brutal, aber Gewalt ist nach meinem Verständnis und auch der Definition von Duden für diese Disziplin kein Teil des Kampfes.

2 Comments to “Voll gewalttätig…”

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .